Chirurgie

Unser Leistungsspektrum in der zahnärztlichen Chirurgie beinhaltet:

  • Entfernung von zerstörten und nicht mehr erhaltungsfähigen Zähnen und Wurzelresten
  • Entfernung von sowohl durchgebrochenen als auch noch im Knochen impaktierten Weisheitszähne ohne Nervenbeteiligung bei nicht zu starker Verlagerung
  • offene Kürettage bei Parodotalbehandlungen
  • plastisch-ästhetische Parodontalchirurgie, wie z.B. die Rezessionsdeckung mittels freiem Schleimhauttransplantates oder Verschiebelappens
  • Weichgewebschirurgie im Allgemeinen, um z.B. entzündungsfreie Verhältnisse an Zähnen und Implantaten zu schaffen
  • Exzision des Lippenbändchens
  • Wurzelspitzenresektionen
  • Implantologie und implantologischer Knochenaufbau

Bitte beachten Sie auch unsere Verhaltensempfehlungen nach chirurgischen Eingriffen!

Verhaltenshinweise nach Zahnentfernung, Implantation oder Parodontitisbehandlung:

Tupfer:
Sie erhalten nach einer Zahnentfernung einen sterilen Tupfer, auf den Sie ca. 30min. beißen sollten.

Fahren:
Führen Sie unter einer örtlichen Betäubung kein Fahrzeug.

Kühlen:
Kühlen Sie die betroffenen Bereiche von außen mit einem kühlen Waschlappen oder einem eingewickelten Kühlkissen. So können Schwellungen reduziert werden.

Rauchen:
Rauchen kann zu Wundheilungsstörungen führen. Bitte verzichten Sie mindestens drei Tage darauf.

Essen:
Solange die Betäubung noch wirkt, sollten Sie aufs Essen verzichten und nur Wasser trinken. Meiden Sie in den nächsten beiden Tagen am besten krümelige und saure Speisen und Getränke sowie Milchprodukte, Alkohol und Kaffee.

Nachblutungen:
Beißen Sie auf ein sauberes Stofftaschentuch für ca. eine Stunde. Die meisten Nachblutungen sind harmlos. Bei anhaltenden Nachblutungen suchen Sie bitte wieder unsere Praxis oder bei Praxisschluss den notdiensthabenden Zahnarzt auf.

Sport:
Vermeiden Sie, wenn nicht anders mit Ihnen besprochen, die nächsten zwei Tage sportliche Betätigungen.

Putzen:
Die Zähne sollten auf jeden Fall gereinigt werden. Putzen Sie die behandelnden Bereiche jedoch nur vorsichtig und vermeiden Sie kräftiges Ausspülen.

Schlafen:
Lagern Sie Ihren Kopf im Idealfall etwas höher.

Schmerzen:
Bei leichten Schmerzen können Sie ein empfohlenes Präparat gemäß der Dosierungsanleitung einnehmen. Bei stärkeren Schmerzen wenden Sie sich bitte wieder an uns!

Fäden:
Sollten nichtresorbierbare Fäden verwendet worden sein, sollten diese nach 7-10 Tagen entfernt werden.

Gute Besserung!